Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

INHALTSVERZEICHNIS

Für alle die sich noch nicht mit verschiedenen CBD Produkten auseinandergesetzt haben, können in diesem Blogeintrag etwas über das sogenannte CBD Liquid lernen. Vorab: CBD ist die Kurzfassung und bedeutet Cannabidiol. 

Die Thematik CBD ist keine einfache und dementsprechend gibt es auch immer mehr verschiedene Produkte, welche mit Cannabidiol versehen sind. Ein weit verbreitetes Produkt in der CBD Szene ist das sogenannte CBD Liquid, welches zum verdampfen geeignet ist. Ebenfalls wird der Konsum von Cannabidiol E-Liquid oft als vapen bezeichnet, was aus dem Englischen übernommen wurde und soviel wie dampfen bedeutet. Aber was ist eigentlich CBD Liquid - genau dieser Frage gehen wir in diesem Artikel auf den Grund.

Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

Was ist CBD Liquid?

CBD Liquid ist eine Flüssigkeit, welche in einer sogenannten E-Zigarette oder einem Vaporizer/ Vape Pen verdampft werden kann. Der Trend der E-Zigarette ist über die letzten 10 Jahre stark angestiegen. Jedoch sollte man sich bewusst sein, dass es nicht als Tabakersatz genutzt werden kann. Das Cannabidiol Liquid enthält normalerweise keinerlei Nikotin. Ebenfalls kann man vom Rauchen nicht high werden, da in der Flüssigkeit auch kein THC enthalten ist. 

CBD Liquid gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen, was eine gewisse Abwechslung beim Vapen bzw. Verdampfen garantiert. Hierbei schmeckt man auch das Aroma von Cannabis. Der Konsum ist ab 18 Jahren erlaubt. 

Die typischen Inhaltsstoffe von CBD E-Liquid sind folgende: CBD Isolat und Aromastoffe, die je nach Hersteller und Art des Liquids unterschiedlich sind. Ebenfalls beinhaltet das Cannabidiol Liquid eine Trägerflüssigkeit aus sogenanntem pflanzlichem Glyzerin bzw. Propylenglykol. Da die verschiedenen Geschmacksrichtungen das CBD Dampfen zur einen Seite “versüßen”, geht jedoch oft der klassische und natürliche Geschmack von Hanf unter. Bei beispielsweise fruchtigen Sorten, schmeckt man zwar das Cannabis, jedoch auf eine andere Art. Ausnahmen sind natürlich die Liquids, die speziell darauf abzielen, besagten klassischen Geschmack zu erhalten. 

Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

Vaping - eine kurze Einführung in die Thematik des Dampfens

Gevaped wird vor allem von denjenigen, die auf den Konsum von Zigaretten verzichten möchten. Es gibt Studien, die aufzeigen, dass mehr als 90 % maximal 7 Monate aushalten und dann wieder rückfällig werden. Um sich von seiner Zigarettensucht zu verabschieden, gibt es verschiedenste Herangehensweisen. Zum einen die allseits bekannten Substitute in Form von Nikotinpflaster und Nikotinkaugummis, zum anderen auch den harten Entzug, wo versucht wird, vollständig auf Nikotin zu verzichten. Natürlich gibt es noch viele weitere Methoden, auf welche in diesem Blogeintrag jedoch nicht näher eingegangen wird. 

OPTARIES CBD Gummibärchen

Wie oben schon angesprochen, ist eine Herangehensweise das Vaporisieren. Dabei gibt man das sogenannte Liquid in seine E-Zigarette, welche dann durch Erhitzen verdampft. Dieses wird inhaliert und dadurch von der Lunge aufgenommen. Im Fall von CBD E-Liquid wird somit das Cannabidiol im Körper verteilt. Anders wie beim herkömmlichen Rauchen von Zigaretten, wird das Liquid nicht verbrannt, sondern nur verdampft. Daher auch der Name Verdampfen. Dadurch wird in gewisser Weise die Lunge nicht so sehr strapaziert. 

Ist Vapen/ Dampfen gesundheitsschädigend?

Vapen hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Dementsprechend wurde versucht herauszufinden, wie schädlich das “Dampfen” wirklich für den Körper ist. Da besagte Thematik noch nicht sehr alt ist, gibt es zum heutigen Zeitpunkt nicht wirklich viele Langzeitstudien, die es beweisen oder auch widerlegen können. Bei Zigaretten beispielsweise ist das anders, da man hier über viele Versuche herausfinden konnte, dass das Rauchen von Tabak extrem schädigend auf den Körper wirkt. Wenn in bestimmten Liquids beispielsweise Nikotin enthalten ist, gehen Experten davon aus, das ähnliche Schäden wie beim Rauchen von Zigaretten entstehen können. Jedoch sollte man das Vapen aus weiteren Gründen nicht unterschätzen. Beim Verdampfen vieler Liquids können sogenannte schädliche Toxine entstehen, welche sich natürlich von Marke und Art des Liquids unterscheiden können. Das betrifft jedoch auch CBD Liquid. Dementsprechend empfehlen wir euch vor dem Gebrauch sich genau über die Folgen und die Thematik zu informieren. Ebenfalls solltet ihr immer darauf achten, welche Inhaltsstoffe im Liquid enthalten sind. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Herstellungsland. Von Liquids jeglicher Art, welche in China produziert werden, raten wir allgemein ab. Voraussetzung sollte die Herstellung in der EU sein, da hier länderübergreifende Richtlinien eingehalten werden müssen. 

Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

Ist CBD Liquid legal in Deutschland?

Hier ist die Antwort ganz klar JA. Beim CBD Liquid Dampfen musst du dir keine sorgen machen. Zur Info: In CBD Liquids ist CBD Isolat enthalten. Für weitere Informationen über Isolate und beispielsweise andere CBD Arten haben wir auch einen sehr interessanten Blogartikel geschrieben. Voraussetzung ist natürlich, dass alle Richtlinien und Vorgaben eingehalten werden. 

Falls du leidenschaftlicher Dampfer bist, solltest du jedoch darauf achten, dass du beispielsweise dein CBD Liquid nicht in jedes Land mitnehmen kannst. Dementsprechend informiere dich vor deiner Reise, wie deine Zielland mit der Thematik Cannabidiol umgeht und ob es diesbezüglich Probleme geben könnte.

Das Verdampfen von CBD Liquid

Genau wie herkömmliche Liquids, wird auch Cannabidiol Liquid gedampft. Dafür wird es in den sogenannten Tank eines Vaporisierers bzw. einer E Zigarette eingefüllt. Danach sollte dann der Verdampferkopf für kurze Zeit anlaufen und schon kann es losgehen. Im Falle von CBD Liquid wird dann der Wirkstoff über den Dampf in deine Lunge transportiert. 

Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

Gibt es Nebenwirkungen beim Verdampfen von CBD Liquid?

Hier gehen wir nun näher auf die Thematik CBD ein. Weiter oben haben wir ja schon angesprochen, dass Verdampfen mit gewissen Risiken verbunden ist, da Toxine freigesetzt werden. Nebenwirkungen zu CBD sind nur wenige bekannt, jedoch sind diese nicht gravierend. Natürlich sollte man trotzdem Cannabidiol immer in Maßen nach den empfohlenen Richtlinien konsumieren. Das gleiche gilt jedoch auch für CBD Liquid. Als Anfänger sollte man langsam starten, am Besten mit der niedrigsten Konzentration. Hier kann man dann ganz einfach nachvollziehen, wie der eigenen Körper mit dem Liquid zurecht kommt. Dementsprechend kann man für sich selber abschätzen, ob man eine höhere Konzentration beansprucht oder nicht. Natürlich kommt es auch auf die Menge des Konsums an. Dementsprechend empfehlen wir hier sich vorsichtig an seine persönliche Konzentration heranzuwagen. 

Was manchmal in den ersten Tagen auftreten kann, vor allem bei Neuanwendern von CBD Liquid, sind ein trockenes Gefühl im Mund. Ebenfalls kann man ein durchaus höheres Durstgefühl bekommen, genauso wie leichte Kopfschmerzen. Nach ein paar Tagen sollten jedoch diese Symptome nicht mehr auftreten. Falls dies längere Zeit anhalten sollte, raten wir dir, den Konsum von CBD Liquid zu vermeiden.

OPTARISE Classic CBD Öl

Zusätzlich soll erwähnt werden, dass wir von einem Konsum von CBD Liquid während der Schwangerschaft und in der Stillzeit auf jeden Fall abraten. Durch die schädlichen Toxine könnte das neugeborene Kind in Gewisser Weise belastet werden. 

Konzentrationen und Anwendung von CBD Liquid?

CBD Liquid gibt es in verschiedenen Konzentrationen. Die niedrigste auf dem Markt ist 30 mg die allgemein höchste 1000 mg. Wie schon weiter oben berichtet, gibt es nicht die perfekte Formel einer Dosierung - hier muss jeder für sich selber herausfinden, welche Konzentration favorisiert wird. 

Anwendung von CBD Liquid

  • Die CBD Liquid Flasche in den Tank des Verdampfers/ E-Zigarette füllen
  • Empfohlen ist am Anfang 3 bis 5 Züge zu nehmen.
  • Danach solltest du etwa 10 bis 20 Minuten warten bis du dann erneut das CBD Liquid verdampfst.
  • Je nachdem, wie hoch die Konzentration ist kann öfters gedampft werden - achte hier darauf, dass du dabei jedoch deine Pausen einhältst, welche von Mal zu Mal länger ausfallen können.
Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

    Warum überhaupt CBD Liquid?

    Im Allgemeinen wird CBD Liquid als Genussmittel betrachtet. Da viele wahrscheinlich auch nicht die direkten Unterschiede zu einem klassischen Liquid kennen, wollen wir hier nochmals darauf hinweisen, dass Cannabidiol Liquid normalerweise kein Nikotin enthält. Was beispielsweise zum klassischen Liquid eine parallele darstellt, sind die verschiedenen Geschmacksrichtungen, die Verkäufer anbieten.

    Hier wollen wir nochmals darauf hinweisen, dass du auch wirklich darauf achten solltest, woher du dein CBD Liquid beziehst. Wichtige Angaben sind die Inhaltsstoffe, genauso wie das Herstellungsland. Falls du ein Anfänger bist, informiere dich im Voraus gut.

    Kosten von CBD Liquids

    Die Kosten von CBD E-Liquids richten sich im Allgemeinen nach der Konzentration. Hier kann man sich auch daran orientieren, ob die Qualität gut ist. Normalerweise haben hochwertige Hersteller von Liquiden auch höhere Preise. Falls man sich dazu entscheidet, Cannabidiol E-Liquid auszuprobieren, sind das alles Faktoren, auf die geachtet werden sollten. 

     

    Ebenfalls sollte man die Kosten beachten, welche durch den Erwerb einer E-Zigarette bzw. eines Vaporizers/ Vape Pens aufkommen. Mit 50 Euro ist hier mindestens zu rechnen, damit man einen vernünftigen Verdampfer hat.

    Kann man CBD Liquid selbst herstellen?

    Ebenfalls stellen sich viele die Frage, ob man CBD E-Liquid nicht auch selber herstellen kann. Dazu gibt es im Internet einige Anleitungen. Hierfür brauchst du zum einen sogenannte CBD-Kristalle, Liquid Base, einen Dosierungsbehälter für das Liquid, einen weiteres Behältnis zum Mischen und ein Aroma. Dann kann es auch schon losgehen. Im Folgenden geben wir dir eine Kurze Anleitung an die Hand, wie so eine Herstellung aussehen kann. 

    Hinweis: Bitte beachte: Wir wollen hier der Vollständigkeit Halber auch auf dieses Thema eingehen, jedoch ist die Herstellung von eigenem CBD Liquid auch manchmal riskant, da bei falschen Rezeptur-Anwendungen und Fehlern deine Lunge dadurch unvorhersehbar geschädigt werden kann. Dementsprechend macht es mehr Sinn, falls du CBD Liquid konsumieren möchtest, dieses von professionellen Herstellern zu beziehen. Diese haben Manufakturen und Kontrollen, welche auf automatisierte und fachmännische Weise arbeiten. 

      1. Fülle dein Mischbehälter mit der sogenannten Liquid Base. Die Menge kann individuell ausfallen, dementsprechend geben wir hier keine konkreten Angaben.
      2. Mische die CBD-Kristalle dazu. Je höher du die Konzentration haben willst, desto mehr kannst du in den Behälter dazugeben. Das ist dir selbst überlassen. Andersherum ist es natürlich auch möglich, einfach weniger Liquid Base zu benutzen.
      3. Erwärme einen Topf mit Wasser. Achte darauf, dass das Wasser nicht kocht. Das Behältnis mit Liquid Base und den Kristallen in das Wasserbad geben. Danach sollten sich die Kristalle auflösen. Das kann ca. 10-15 Minuten dauern. Achte auch hier darauf, dass du den Behälter ein wenig schwenkst und umrührst, dass sich die CBD Kristalle besser auflösen können. Ebenfalls gibt es Luftbläschen, die auch vollständig verschwinden sollten, sobald der Prozess beendet ist.
      4. Zu Guter Letzt musst du noch das Aroma dazugeben. Danach kannst du dein fertiges CBD Liquid in ein Dosierungsfläschen abfüllen.
      5. Das wars auch schon - dies wäre eine potentielle Möglichkeit dein eigenes CBD Liquid herzustellen. Dann einfach in deinen Verdampfer einfüllen und los geht es.
    Was ist CBD Liquid? - Alle wichtigen Infos

    Häufig gestellte Fragen zu CBD Liquid

    Wie wird CBD Liquid richtig dosiert?

    Diese Frage kann von uns leider nicht beantwortet werden, da es immer auf den einzelnen ankommt und dementsprechend dies von Person zu Person unterschiedlich ist. Am besten verlässt du dich auf die Angaben auf der Verpackung, welche wie schon genannt worden ist, natürlich von einem seriösen Hersteller gemacht werden sollten. Von dubiosen Webseiten empfehlen wir allgemein die Finger zu lassen, da hier nicht richtig nachvollziehbar ist, was wirklich im Cannabidiol Liquid enthalten ist. 

    Kann man CBD Öl rauchen?

    Diese Frage lässt sich mit einem klaren NEIN beantworten. Durch die Erhitzung von CBD Öl entstehen Verbrennungsrückstände, welche besonders für deine Lunge schädlich sind. Zum einen können diese krebserregend sein und zum anderen auch nicht wirklich von deinem Körper abgebaut werden. Deswegen gibt es auch CBD Liquid, das wiederum zum Verdampfen perfekt geeignet ist.

    Wie wirkt CBD Liquid?

    Zu dieser Thematik, wie auch schon oben und in anderen Blogartikel geäußert, können wir leider keine Aussage machen. In Deutschland gibt es die Regelungen, dass nur über Arzneimittel bestimmte Heilversprechen gegeben werden dürfen. Da CBD Produkte, genauso wie CBD Liquid keine Arzneimittel sind, darf hier im Allgemeinen keine Aussage getätigt werden. Genau das unterscheidet zum einen Teil seriöse von unseriösen Herstellern. Seriöse Verkäufer versuchen nicht mit viele unterschiedlichen Versprechungen zur Wirkung ihrer CBD Produkten zu überzeugen, sondern mit Transparenz und Ehrlichkeit. 

    Kann ich man CBD Liquid in jeder E-Zigarette rauchen?

    Hier ist die Antwort ganz klar ja, denn es gibt eigentlich keine spezielle CBD E Zigarette. Im Normalfall solltest du mit einer herkömmlichen E-Zigarette dein CBD Liquid rauchen können. Weitere Möglichkeiten, die verwendet werden können, sind beispielsweise der sogenannte Vaporisierer oder ein Vape Pen. 

    Kann ich andere Liquids mit einem CBD Liquid vermischen?

    Hier ist die Antwort ebenfalls ja. Viele Verbraucher möchten oft nicht auf Nikotin verzichten. Dementsprechend kann man ganz einfach ein anderes Liquid mit einem CBD Liquid vermischen. 

    Häufigst gestellte Fragen zu CBD Liquid auf einen Blick 

    Welche Konzentration bei CBD Liquid?

    Dies ist von Person zu Person abhängig. Menschen die noch nie gedampft haben, sollten sich an diese Thematik langsam herantasten und beobachten wie der eigene Körper mit dem Verdampfen zurechtkommt.

    Welche Stärke bei CBD Liquid?

    Man sollte auf jeden Fall mit der geringsten Konzentration starten und mit der Zeit beobachten, ob diese Konzentrationen die geeignete ist.

    Welches CBD Liquid ist geeignet?

    Man sollte auf jeden Fall zuerst den Hersteller kontrollieren und auf Basis von Qualität und Zertifikaten entscheiden, ob dieser geeignet ist.

    Fazit

    CBD Liquid stellt eine weitere Alternative dar, zu anderen CBD Produkten.Wir vom Team Optarise hoffen dir einen Einblick in die Welt von CBD Liquid geben konnten. 

    Falls dich die Thematik CBD mit allen seinen Details interessiert, schau bei unserem Blogartikel "WAS IST CBD (CANNABIDIOL)?" vorbei.

    Viele Grüße,

    Nick vom Team Optarise

    Optarise CBD

    Wichtiger Hinweis:

    Wir von OPTARISE wollen dir so gut wie möglich bei deinen Anliegen helfen. Jedoch sind wir keine Ärzte und dürfen dir auch keine ärztliche Beratung geben. Bitte betrachte diesen Artikel daher als Hilfe für deine Fragen. Für weitere Fragen bezüglich aktueller Angebote und Produkte stehen wir dir selbstverständlich rund um die Uhr zur Seite.

    Autor: Nick

    Nick ist einer der Gründer von OPTARISE, hat den Abschluss Master of Science und ist begeisterter CBD Enthusiast. 

    Schon im Jahr 2018 fing er an sich intensiv mit der Thematik CBD auseinanderzusetzen und hat sich seitdem ein Expertenwissen über Hanf, Cannabis und CBD aufbauen können.